^ Scroll to Top
  Mein bla-bla-bla  
     
     
[2015] [ Gelesen ]  
     
     
[KW 2] [KW 3] [KW 4] [KW 5] [KW 6] [KW 7] [KW 8] [KW 9] [KW 10] [KW 11] [KW 12] [KW 13]  
     
[KW 14] [KW 15] [KW 16] [KW 17] [KW 18] [KW 19] [KW 20] [KW 21] [KW 22] [KW 23] [KW 24] [KW 25] [KW 26]
     
[KW 27] [KW 28] [KW 29] [KW 30] [KW 31] [KW 32] [KW 33] [KW 34] [KW 35] [KW 36] [KW 37] [KW 38]
     
[KW 40] [KW 41] [KW 42] [KW 43] [KW 44] [KW 45] [KW 46] [KW 47] [KW 48] [KW 49] [KW 50] [KW 51] [KW 52]
     
     
[zurück zu 2010] [zurück zu 2011]
[zurück zu 2012] [zurück zu 2013]
[weiter zu 2016]
[zurück zu 2014]    
     
   
     
     
     
  • Logbuch: Wir schreiben das Jahr 3 nach dem Weltuntergang im Dezember 2012
 
     
     
     
KW11 Linie  
     

Ja, manche Jahre fangen etwas später an.

Was war dieses Jahr so los?
Der Fernsehdreh als Vorspann für ein Bericht über die Nebenwirkung von Medikamenten.
Die Ausstrahlung war am 16 Januar in der Sendung 'MDR um 11'.
Die Aufnahmen haben Spaß gemacht.
Jetzt weiß ich, dass man auch mit wenig Aufwand was tolles machen kann.
Ich sollte den Beitrag und das Buch bekommen und warte immer noch auf die Sendung.

Dann habe ich von der Rentenversicherung eine zarte Erinnerung bekommen, dass meine Rente ausläuft und falls ich mich nach wie vor weigere zu arbeiten, soll ich doch den Antrag stellen.
Mein Körper und mein Geist bekommen nicht mal 1 Stunde Anstrengung an einem Tag zusammen, also haben wir den Antrag gestellt.
Im Februar hatte ich vom Jeden und Allen die Nase voll.
Ich musste einen Strich ziehen und so habe ich meinen Freund resetet.
Es war drastisch, aber es musste sein.
Zu Valentinstag war wieder alles oder fast alles auf dem besten Weg um wieder gut zu werden.

Danach haben wir uns zwei Mal mit einer fiesen Erkältung ausgetauscht.
Und plötzlich war März.

   
     
     
 

Ich habe mich sehr lange geweigert Windows 8 ins Haus zu lassen.

Seit vorgestern besitze ich jedoch einen Tablett mit diesem eben Windows:
Acer Iconia Tab 8 W1-810
Ich wollte nicht all zu viel bezahlen, also entschied ich mich für einen mit 8".

Am Anfang fand ich ihn sooooo süüüüüüüß.
Nun ja, irgendwie ist er immer noch.
Soooooo klein vor allem.

Das Tablet sagt über sich, dass es eigentlich ein Computer ist.
Deswegen existiert auch die Desktopansicht und die kann man nicht mit Spreiztgesten vergrößern.
Ich habe noch nicht an der Auflösung gedreht.

Die Stifte, auf die meine ältere Handys reagierten, kann ich hier nicht nutzen.

Die Menge der Apps ist in der WinTab-Welt nicht sehr groß.
Gestern suchte ich nach einer App für ePUBs die auch zulässt die Schriften zu skalieren und Umlaute versteht.
Nein, es ist nicht einfach.
Heute dachte ich mir, dass ich vielleicht mal drucken möchte.
Die Drucker-App will aber ausschließlich Fotos auf Glosy drucken.
Normale Dokumente interessieren sie nicht.
Jetzt ist die Tatsache, dass ich ein Minicomputer habe doch ein Vorteil, denn ich kann einfach ein Treiber für Windows 32bit nehmen.
Ich habe getestet und es funktioniert.

Ich finde es sehr spannend.
Und genau deswegen habe ich angefangen in meinem Blog zu schreiben.

 
     
     

Es gibt auch Änderungen in meinem Leben.
Nach fast 5 Jahren habe ich aufgehört Farmerama zu spielen.
Das war ein großer Schritt.
Angefangen hat es in der fiesen Krankheit.
Ich war so schlapp, dass ich einfach nicht spielen konnte und ging nur zwei Mal an den Computer und nur wegen des Spieles.
So entstand die Idee mein Leben von dem Spiel zu befreien.
Es fühlt sich gut an.

   
     
     
 

Gestern hat mein Tablet festgestellt, dass ich den falschen Druckertreiber installierte und holte sich im Internet den für Windows 8.1

Ist doch nett von ihm.

 
     
     

Endlich wurde bei mir eine alte Krankheit festgestellt.
Es ist die Schlafapnoe.
Auf Deutsch: entweder Schlafen oder Atmen, beide gleichzeitig geht nicht.
Ich habe 18 !!! Aussatze in der Stunde, das ist in etwa alle 3 Minuten.
Es gibt sogar ein Schnarchindex und der liegt bei 73%.
Auf dieses Nicht-atmen-wollen lassen sich einige meiner Probleme zurückführen:
- Bluthochdruck
- erhöhter Zuckerspiegel ohne Diabetes
- unruhige Beine
- Fettsucht
- Stoffwechselprobleme
- Cholesterinspiegel (jetzt im Griff)
und vor allem die schreckliche Müdigkeit.
Ich dachte, dass daran die Alpträume schuld sind.
Aber wahrscheinlich als die kommen von der Sauerstoffunterversorgung.

Was kann man dagegen tun?
Vorerst genaue Diagnose in einem Schlaflabor.
Dann eine Unter/Über-druck-Maske für die Schnauze.
Wie soll ich damit schlafen?????

Das Schlaflabor darf ich schon im September aufsuchen.

   
     
     
 

Das Tablet stürzt gerne ab.
Sein Akku hält wirklich sehr, sehr kurz.
Nach 30 Minuten Benutzung wird es unangenehm warm.
Das einzige, was es schnell macht, ist Booten.
Die Anwendungen werden sehr langsam gestartet.

Ich überlege mir diesen Verweigerer zurück zu geben.

 
     
KW13 Linie  
     

Ich habe mein erstes Wintab zurück gebracht und gleich einen weiteren geholt:

TrekStor SurfTab wintron 10.1 pure

[Link des Herstellers]

mit einer Tastaturtasche.

Leider musste ich 130 € dazu geben.

Vor dem Kauf habe ich sehr viele Rezensionen bei Amazon gelesen.
Was die Menschen alles verzapfen, wenn der Tag lang ist !
Kaum zu glauben.
Meinerseits: Bis jetzt bin ich positiv überrascht.

   
     
KW18 Linie  
     
 

Endlich ist es so weit!

Ich habe mein Traumhandy nach Hause geholt:

Acsend Mate 7 von Huawei

Es ist DER Hammer !

So groß, wie das eBook-Reader Kindle.

Also werde ich darauf auch lesen können.

 
     
     

Die Rentenversicherung jagt mich durch die gleiche Ärzte, die ich schon vor Jahren abgelehnt habe.
Warum schicken sie mich nicht gleich die Spree schwimmend zu überqueren?

   
     
KW23 Linie  
     
 

Rentenversicherung (Update)

Nach dem ich den Gebrauch von einer Dienstaufsichtsbeschwerde gemacht habe, hat man doch eingesehen, dass man die Meinung meiner Neurologin einholen sollte.

Dass ich es bereits 3 mal per Fax zum Ausdruck brachte, wurde einfach nur übersehen.

Weitere Termine bei einem Orthopäden stehen nicht ins Haus.

Warum eigentlich?

Die Zeit drängt.

Ich habe zwar geträumt, dass meine Rente fortgezahlt wird, aber ob es in erfüllung geht.....

 
     
     

Versorgungsamt (Update)

Es ist an der Zeit dieses Amt zu verklagen und die Klage ist schon raus.

   
     
     
 

Mein tägliches Durchfall macht mir mein Leben schwer.

Ich kann es nicht vorbeugen.

Was will muss einfach raus.

Für morgen habe ich Blutuntersuchung geplant.
Wie soll ich das überstehen?
Ich habe keine so große Hose, dass ich ein Windelhöschen anziehen könnte.

 
     
     

Ich habe schon wieder zwei Bücher gewonnen.

Und dabei habe ich nur bei den zwei die Leseprobe rezensiert.

Ich habe so viele Bücher, dass ich mir diese Aktion eigentlich schenken kann.

   
     
     
 

Es ist etwas interessantes passiert.

Eigentlich liegt der Ursprung in den ersten Wochen des Jahres, als ich mal krank war.
Aber erst jetzt möchte ich meine Beobachtung bestätigen.

Ich wollte meinen Atemwegen und den Augenetwas gutes antun, und füllte Salzwasser in den Luftbefeuchter.

Nach ersten zehn Minuten wunderte ich mich über eine sehr schlechte Sicht in der Wohnung.
Es war fast, wie in einer Sauna.
Na gut, vielleicht nicht so stark.

Ich bin der Sache nachgegangen und stellte sehr schnell einen Zusammenhang mit der Salzlösung fest.

Luftbefeuchter aus - Fenster auf.

Der Durchzug hat das fliegende Salz mit sich gerissen.

Aber nicht alles.

Alle Flächen, ob waagerecht oder senkrecht, alle waren mit feinem Staub bedeckt.

Eine Kostprobe bestätigte, dass es Salz war.

Das war natürlich doof und bedeutete mehr Putzen.

Aber eine positive Seite hatte mein Experiment.

Wie jede Hexe, weiß auch ich, dass man mit Salz Wohnungen reinigen kann.

Da ich mich schon langsam über die Anwesenheit eines Geistes (oder waren es sogar mehrere) ärgerte, war ich froh, als mein Geistdetektor nach der Salzaktion aufgehört hat auszuschlagen.

 
     
KW25 Linie  
     

Meine Schmerzen haben sich verstofflicht.

Die Form erinnert an einer Meeresschnecke: längliches Körper mit einem welligen Rand.
Die Farbe: zwischen gelb und grün. Wie Kanarienvogel?
Und sie geben Töne von sich, ganz schrille Töne.

 
     
     
 

Ich schlafe immer schlechter.
Vielleicht ist es normal bei Schlafapnoe.

Wenn ich so überlege, muss ich glücklich sein in den vergangenen 10 Jahren fünf Mal operiert zu werden.

Ich habe mich gewundert, warum ich trotz der Umstände immer so glücklich aufwachte.
Es waren die Zeiten, wo ich richtig tief geschlafen habe.

 
     
KW26 Linie  
     

Lass und doch mal Scheiße in den Mund (in die Hände?) nehmen.

Seit der Entfernung der Gallenblase leide(te) ich unter permanenten Durchfall.
Am Anfang plagte er mich so alle drei Tage, jetzt sind (waren?) es drei Tage im Monat, wo ich verschont bleibe.

Vor einigen Tagen habe ich angefangen mich mit Chlorella und Spirulina zu entgiften.
Ich nehme es nicht so viel, wie der Verkäufer es gerne hätte: je zwei Tablette morgens und abends.
Ich weiß nicht, ob es daran liegt, aber mein Bauch hat aufgehört zu Miauen und mein Innenleben wird nicht mehr umgekrempelt.

Ich trinke jetzt wesentlich mehr.
Aufgrund meiner Beobachtung stellte ich fest, dass man so viel trinken muss, bis Urin fast farblos wird.
Also weder 2 noch 5 Liter Wasser pro Tag.

 
     
     
 

Ich habe zwei Erfolge zu Verbuchen:

1. Mein Pflegegeld wird weiter gezahlt.
Ich bekomme jetzt mehr, die Nachzahlung erfolgt rückwirkend bis Januar 2015

2. Die Rentenversicherung hat noch nicht alle (hier könnte ich eigentlich einen Punkt setzen)… Befunde und informierte mich, dass ich mit einem Monat in die Verlängerung gehe, aber dann ist Schluss und zwar definitiv.

 
     
     

Neulich hat sich herausgestellt, dass meine liebe Nachbarin nicht wusste, wie das mit den Operation bei mir war.
Also habe ich erzählt:
Es war ein Mal ein Mädchen, das falsch rum geboren war.
Und als ich bei der Aufzählung bei meinem 16 Lebensjahr angekommen bin und plapperte vor mich hin:
und danach musste ich in die Therapie, weil ich aufgehört habe zu sprechen, was natürlich nicht gut ist, wenn man zu Schule geht.

Plötzlich hat bei mir Klick gemacht.
Ich habe nicht mehr gewusst, dass ich nach einer der Operationen nicht sprechen konnte oder wollte.

Da will natürlich eine Frage unbedingt ausgesprochen werden:
Was habe ich sonst noch verdrängt ???

 
     
KW27 Linie  
     
 

Mir begegnen Menschen, die der Meinung sind, immer wieder falsch verstanden zu werden.

Mit Stolz möchte ich verkünden, dass ich mich weiterentwickelt habe und sowas schon seit Jaaaahren nicht mehr sage.

Da wir dafür die volle Verantwortung tragen, wie wir verstanden werden, pflege ich an dieser Stelle zu sagen:
ich habe mich falsch oder mehrdeutig ausgedruckt. Darf ich es bitte korrigieren / nachbessern?

Sowas gehört einfach zum Erwachsenwerden.

     
     

Ist es möglich, dass Trockenpflaumen bei mir anders wirken, als sonst?

Kann es sein, dass sie bei mir den Durchfall gestoppt haben?

   
     
KW29 Linie  
     
 

So eine Dienstaufsichtsbeschwerde kann Wunder bewirken.

Nach dem ich damit die Rentenversicherung behandelt habe war eine Orthopädische Untersuchung nicht mehr nötig, meine Psychiaterin (warum soll ich Neurologin schreiben?) dürfte mich endlich beschreiben und Schwupps - genau zu meinem Geburtstag bekam ich die Entscheidung zu meinem Gunsten - lebenslänglich !

 
     
     

Mein Geburtstag war am Freitag.

Wir haben der Völlerei frohlockt.

Man nennt es heute all-you-can-eat.

Wir waren in einem Asia Buffet Restaurant Zhou's Five - Fressalien aus fünf asiatischen Ländern.

Leider war es uns nicht möglich alles auszuprobieren.

Der Magen dehnte sich nicht nach Wunsch.

Da es sehr interessant und lecker war, haben wir beschlossen diese (Un)Tat zu wiederholen.

 

Das ist meine Zufriedenheitskontrolle:

 

     
     
 

Wie komme ich zu Rente.
Ein Leitfaden

Die Rente soll aus triftigen Gründen beantragt werden und nicht, weil man keine Lust zu Arbeiten hat und vom JobCenter nicht mehr genervt werden möchte.
Wir nehmen an, dass gesundheitliche Gründe vorliegen, wurden von mehreren Ärzten erfasst, und sie stehen unwiderruflich zwischen uns und dem erfüllten beruflichen Leben.

1. Den Antrag stellen (ein Formular der Rentenversicherung).
Der Antrag ist nicht so schlimm, wie man sich denken könnte.
Was man dafür braucht ist die Renten- oder Sozialversicherungsnummer (bestehend aus XX - Geburtsdatum - Namensinitial - XXX) die Liste der Krankheiten, die man belegen muss und die Liste der Beschwerden, die evtl. noch nicht erfasst wurden, könnten aber von einem Gutachter erkannt und bestätigt werden.

Das alles wird an die Rentenversicherung per Post verschickt, worauf man eine kurze Bestätigung bekommt.

2. Es wird geprüft, ob die Versichertenzeiten überhaupt und lückenlos erfüllt sind. Falls nicht, müsste man diese klären.

3. Natürlich vertraut die Rentenversicherung niemals den Belegen. Es ist nur ein Hinweis, welchen Gutachter man hinzuziehen soll.
Bekommt man eine Information mit einem Namen soll dieser Arzt sofort gegoogelt werden. Es ist aber möglich, dass der Arzt schon bekannt ist, weil wenn man gesundheitliche Probleme hat, kommt man ohne Gutachter nicht weiter.
Es ist wichtig sich bewusst zu machen, dass man einen Gutachter begründet ablehnen darf, dass man einen Gutachter, falls begründet, mit Hausbesuch verlangen darf. Man kann sogar alle Gutachter ablehnen.

Aber VORSICHT! Die Rentenversicherung reagiert darauf mit der Androhung einer Kürzung der Bezüge, falls man eine Rentenfortzahlung beantragt hat. Bitte hier beachten, dass Rente KEINE Sozialleistung ist, daher kann das Gesetz, das man gerne bei JobCenter und Sozialamt als Druckmittel benutzt, gar nicht erst angewendet werden. Mit diesem Argument und mit §226 BGB (Schikaneverbot) darf und soll auf diese Drohung reagiert werden.

Die Gutachter sind durch.
Man darf eine Abschrift verlangen.
Wenn so ein Gutachten zu unseren Gunsten ausfällt, können (ob dürfen???) wir es anderwärtig benutzen. Sollte es aber negativ ausfallen, was bei dem ersten Antrag meistens der Fall ist, müssen wir wissen, was falsch gelaufen ist, um ein Widerspruch richtig formulieren zu können.

4. Bevor wir klagen, dürfen und sollen wir das Widerspruchsverfahren (2x) durchlaufen.
Danach klagen wir vor dem Sozialgericht und meistens gewinnen wir auch.

Die Rentenversicherung ist bestrebt, ähnlich wie das Versorgungsamt, die Gesellschaft zu Gesünden (analog zu Aufhübschen).

Demnach sind die Rentenchancen mit 3x (Alter zwischen 30 und 39 Jahre) gering, mit 4x besser, mit 5x ganz gut.

Habt keine Angst vor den Sachbearbeiter !

Sie bilden ein Menschenpool, die Sachbearbeiter sind überarbeitet und überfordert. Selten verstehen sie, was da beantragt wurde.
Sie haben eine 5-Punkte-Liste, die sie abarbeiten, ohne die Akte, die bei Rentenverlängerer auch dick ist, zu lesen. Jedes Mal landet unser Brief bei einem anderen Sachbearbeiter, der natürlich gar keine Ahnung hat, und auch keine Lust sich schlau zu machen. Er erkennt gerade, bei welchem Punkt die "Sache" angekommen ist und entscheidet zwischen 2 Möglichkeiten: entweder hat man den Kunden kleinbekommen, also der nächster Punkt, oder wird ein wenig Druck ausgeübt.

Benutzt die Dienstaufsichtsbeschwerde.

Das ist unsere Wunderwaffe.
Danach arbeiten die Sachbearbeiter wie frisch geölt.
Es eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten.
Und vor allem - die Rente ist uns so gut, wie sicher.

Falls die "Sache" länger dauert, als erlaubt, dh. 6 Monate ab Antragstellung, dürfen wir eine Untätigkeitsklage erheben.
Formlos und ohne Anwalt

 
     
     

Ich habe ein Wasserproblem.
Mir schmeckt einfach nicht jedes.
Leitungswasser ist igitt-baba.
Ich habe entdeckt, dass ein Spritzer Zitronensaft pro eine Wasserflasche, also quasi homöopathische Menge ganz gut erfrischt, vor allem in der Nacht.
Da ich wegen der Schlafapnoe ganz schrecklich schnarche, ist mein Mund fast immer staubtrocken und deswegen trinke ich in der Nacht. Mit dem Zitrowasser geht es viel besser.
Die Frage ist nur, ob es den Zähnen nicht schadet.

Der nächster Versuch: 1 Tropfen Minze dazu.

   
     
KW38 Linie  
     
 

Oj, oj, oj, schon wieder eine sooo lange Pause.

Es ist doch sehr viel passiert.

 
     
     

Wir waren auf Madeira !

Die Insel ist eine Sünde wert.
Es gibt sehr viel Filmmaterial, weil wir im Auto die DashCam hatten.
Es sind gefilmte 1.000, aber gefühlte 2.000 km.
Auch dieses Urlaub war nicht normal.
Dies mal hat man uns nicht nur ein besseres Zimmer gegeben, nein, dies mal siedelten wir gleich in ein besseres Hotel um.

Von hier: Calheta Beach

nach da: Saccharum Hotel Resort und Spa

(meine Bewertung findet man bei HolidayCheck)

Von Bergblick nach Ozeanblick.
Von vernachlässigten vier Sternen, nach protzige vier Sterne.

Es war wahrscheinlich der Trostpflaster für den Koffer, der nach Italien geflogen ist.
Der Koffer mit dem "Herreninhalt".
Demnach war mein Herrchen das halbe Urlaub schlecht gelaunt (der Koffer kam am Tag 8).

Wir haben uns sogar gestritten, oder besser gesagt, er schrie mich an und ich wollte mich unter Matratze verkriechen.

Nun sind wir zurück.
Gebräunt, doch erholt und in Erinnerungen schwelgend.

Jetzt muss nur noch Air Berlin wegen Kofferentführung verklagt werden.

   
     
     

punkte

maske2

Am vergangenen Wochenende wurde die Untersuchung im Schlaflabor durchgeführt.

Es war so schlimm für mich, dass ich die erste Nacht im meinem Bett gleich 12 Stunden geschlafen habe.

Ich war die einzige Patientin, die am Tag nach Hause gehen musste.
Mein Zimmer hatte kein Balkon und ging auf eine Straße aus.
Das Gerät, das die anderen Enden der Verkabelung aufnahm, konnte sich bestimmt an Bismark erinnern.
Ich habe modernere gesehen.

Ich trage immer noch Pflaster-Brand-Blasen.
Die Schwester wussten nicht, welche Pflaster hautfreundlich sind.
Im Gesicht bekam ich den Duschpflaster.

maske1

bb

elek1

elek2

     
     

Aber das Thema, das Massen bewegt, ist: Flüchtlinge oder modern: refugees.

Die Situation erinnert mich an:

  1. die Sintflut

  2. das trojanischen Pferd

Ich habe zwei Augen und erlaube mir zwei Blickwinkel.

1. Es sind arme, unschuldige Menschen, die um ihr Leben flüchten.
Wenn sie nicht flüchten, werden sie getötet.

2. Im Koran ist die Aufgabe eines jeden Gläubigen eindeutig beschrieben: die Islamisierung vorantreiben, kostet es, was es wolle.
Sind also die Flüchtlinge wirklich Opfer oder doch Werkzeuge?
Viele sterben unterwegs.
Es ist mit Sicherheit ein Märtyrertod oder anders - ein Kollateralschaden.
Viele kommen durch und je mehr unterwegs sterben, um so mehr kommen durch und werden mit Juhu aufgenommen.

Ein Deutscher ist ein geborene Empath, die Kanzlerin - die Mutter der Nation, die behauptet, Islam gehört zum unseren Land.

Gut drapierte Tragödien auf den Fluchtwegen drücken ordentlich auf den Spendebeutel des Volkes.

Und jetzt muss eigentlich klar sein, warum ich das trojanische Pferd erwähnt habe.
Das Pferd ist schon drin und obwohl man von Flüchtlingsättigung spricht, kommen noch massenhaft welche nach.

Flüchtlinge sind nicht billig in der Haltung.
Die tragen nicht mal zu Eigenkostenreduktion bei.
Wo sie durch sind, muss beinah saniert werden.

Wer jetzt immer noch behauptet, dass sowas total OK und tragbar ist, der ist auf allen Augen blind.
Man kann eine Eroberung auch auf diese Art und Weise führen - durch Mitleid.

Was mich zu diesen harten(?) Worten bewegt hat?
Die Flüchtlinge selbst.

1. Sobald sie satt sind, kämpfen sie untereinander

2. Sie boykottieren den Zugang zu Essensausgabe, was aber den Organisatoren in die Schuhe geschoben wird

3. Sie waren schon längst außer Gefahr und benahmen sich weiter, wie eine gehetzte Herde - schnell nach Deutschland / England / Schweden.
Der Satz: "ich möchte weiter studieren" wurde vielen Flüchtlingen in den Mund gelegt. Ich dachte, die FLÜCHTEN und nicht SIND ZIELORIENTIERT.

4. Es gibt in Syrien ein Camp.
Man hat die Familien dort interviewt.
Sie sind dort seit 3 Jahren schon und haben zu den Kinder, die sie mitgebracht haben, noch 2 dazu bekommen - also die Zeit optimal genutzt.
Soweit ich weiß, wäre sowas in der Tierwelt ein No-Go.

Im Internet verbreiten sich PRO-Flüchtling-Kampagnen
Jeder, der gegen ist, egal mit welchen Argumenten, wird als NAZI und Pfui abgestempelt.
Ich habe mir die "Flüchtling-Verteidiger" angeschaut.
Mein Fazit: alles PR.
Für viele, die später auf den Zug aufgesprungen sind, hatte es die gleiche Auswirkung, wie Ablas im Mittelalter.

Ich bin kein NAZI.
Ich werde keine Heime anzünden (eine der Turnhallen haben Flüchtlinge selbst angezündet).

Ich bin aber sauer, dass man so viel Aufheben um die tut, die für den Transfer bezahlt haben, aber die die geblieben sind, nicht mal erwähnt.
Sind es Menschen dritter Klasse?
Werden sie nicht gerade bedroht und getötet?
Muss man nicht in erster Linie dort helfen, wo die Gefahr am lodern ist?
Die Flüchtlinge sind doch schon hier. Die werden nicht mehr geköpft.

Und schon wieder überlege ich: geht es den anderen, die geblieben sind, jetzt sehr gut, weil die Familie zwecks Islamisierung, auf einer Mission ist?
Waren die Flüchtlinge in gar keiner Gefahr, sonder man hat Europa das glauben lassen?

Da stimmt doch Vorne und Hinten was nicht !

   
     
     
 

Ein qualifizierter Flüchtling - was ist er?

Es ist ein Flüchtling, der in Deutschland aufgenommen wurde.
Man untersucht ihn gründlich, päppelt auf, verbessert seine Kenntnisse und Fähigkeiten.

Sein Name, Gesundheitszustand, Verstrebungen zu anderen Familienmitglieder, Kenntnisse und Fähigkeiten wird man von seinem Chip ablesen können, der sich abschließend nach dem Tuning unter seiner Haut aufzufinden hat.

So ein Flüchtling hat zwei Jahre Garantie und ist ab sofort versandfähig.

 
     
KW40 Linie  
     

Dieses Jahr ist mein Wunsch in Erfüllung gegangen und die Natur hat uns mit Parasolpilzen beschenkt.

Manche lassen sich zu Kunstwerken verbauen.

parasol1 parasol2

pilz1  
     
     
 

Seit zwei Tagen ist mein Schnorchel komplett bei mir, aber ich kann mich einfach nicht überwinden.

Nein, es liegt nicht an dem Preis.

 
     
     

Die Tage bis zu Weihnachten werden schon gezählt.

Man dreht uns Weihnachts-Dickmacher an.

   
     
KW42 Linie  
     
ischaemie

Es gibt Neuigkeiten.
Vor etwas mehr als eine Woche waren wir unterwegs zu der Ausstellung Körperwelten.
Ich kann sie bedienungslos empfehlen.
Man muss sich aber auf lange Gehwege vorbereiten.
Es gibt einige Sitzwürfeln im Raum, aber auch viele Besucher.
Wasser soll man auch dabei haben.

Aber nicht darum geht es heute.
An dem Tag, davor und danach, hatte ich zwei Episoden mit unterschiedlichen Stärke erlebt.
Als ich die Symptomatik gegoogelt habe, deutete alles darauf hin, dass es sich um einen Schlaganfall handelt.
Im Verlauf der Untersuchung konnte man eine Einblutung ausschließen.
Was man fand, ist eine Verstopfung (s. Bild), einige Artefakte und Verkalkungen.
Da ich aber in einem so schlechten Krankenhaus was, dass es schon legendär ist, traue ich den Befunden nicht.
Mein Hausarzt schickte mich zu Charité und zwar cito.
Die erste CT brachte den Verdacht auf Hirnblutung zu Tage.
Das bedeutet, dass man auf eine Überwachungsstation für Schlaganfallpatienten muss und dort sind die Plätze rar.
Man suchte nach so einem Platz berlinweit und fand ihm natürlich in einem Krankenhaus, wo niemand hin will. Logisch !
Die erste CT dementierte die Hirnblutung.
Die zweite CT, dies Mal mit Kontrast, lies die Ischämie und Verkalkungen aufleuchten.
Leider lag dabei mein Kopf schief (s. "Knochenpunkt" rechts unten), also kann man die Gefäße der Hirnhälften so nicht vergleichen.
Man hat auch sehr oft Ultraschall am Kopf und EEG durchgeführt.
Ich sollte unbedingt einer Lumbalpunktion zustimmen, obwohl eine solche Untersuchung bei einem ischämischen Schlaganfall nichts bringen würde.

Seit dem ersten Tag in diesem schrecklichen Krankenhaus (Donnerstag) war die Art der Untersuchungen eigentlich klar: CT mit und ohne Kontrast und MRT mit Kontrast.
MRT wurde bis Montagabend nicht durchgeführt.
Ich habe nicht länger gewartet und bin gegangen.
Man hat mich verkühlt und ich fing zu niesen und husten an.
In diesem Zustand kann man kein MRT durchführen.
Warum ich mich verkühlt habe?
Weil das Pflegepersonal der Sorgfaltspflicht nicht nachgekommen ist und die Heizung nicht eingeschaltet hat.
Ich hatte strikte Bettruhe am Anfang.
Als es gelockert wurde, war es bereits zu spät.

Man hat mich wie eine komplett verstörte, ganz dumme Patientin behandelt.

Ich hatte in fünf Tagen zehn Ärzte mit zehn Meinungen kennengelernt.
Sie haben geschafft auch sich selbst zu widersprechen.

Eins möchte ich als Beispiel nennen.
Am Freitag gegen 20 Uhr wurde CT nr zwei und drei (mit Kontrast) durchgeführt.
Am Samstag hat man mich gegen 10 Uhr zu CT abgeholt.
Meine Proteste auf der Station hatten keine Wirkung.
Ich dachte letztendlich, dass es womöglich das geplante MRT ist, da sich beide die Radiologie teilen.
Unten angekommen fragte ich, was gemacht werden soll.
Eine normale CT, die Antwort.
Ich bitte um eine Rücksprache mit "Oben".
Wie gut, dass ich aufgepasst habe, es war eine falsche Verordnung.

Am Montag dürfte ich mit einem Oberarzt bei der Visite sprechen.
Meine schriftliche Ablehnung der Lumbalpunktion wurde vor meinen Augen zerrissen.
Der Arzt erzählte eine Menge vom irrelevanten Zeug.
Unter anderem aber, dass man bei mir die Risiken: Cholesterin, Zuckerspiegel und Hypertonie minimieren soll.
Ich darauf, dass ich doch die Schlafapnoe habe und sobald ich mit der Maske regelmäßig schlafe, können gerade diese Faktoren beeinflusst werden.
Er: es hat damit nichts zu tun.
Dann kam er auf die Verkalkung der Gefäße (nennt man die nicht Arteriosklerose?) und zeigte auf seine Herzgegend.
Ich habe schon wieder das Gefühl, dass nicht nur die Gefäße leicht verstopft sind, sondern dass ich Kalknarben im Herzbeutel habe.
So sagte ich, dass seine Vermutung richtig ist und dass wir eine wunderbare Gelegenheit hatten, mein ganzes Körper zu scannen, als sich ein Kontrastmittel dort ausgebreitet hat (leider nicht in die Beine. Der Kontrastmittel ist sehr warm und ich konnte die Unterbrechung spüren).

Seine Antwort: es wäre aber Körperverletzung.
Dieser Clown hat anscheinend keine Ahnung von StGB §223-231.
Daraufhin habe ich gefragt, ob die unnötige CT-Untersuchung, die ich verhindern konnte, keine Körperverletzung wäre?
Er: darüber werden wir jetzt nicht diskutieren !!!
Ich glaube, er hat sogar gespuckt, da er Überbiss hat.
Nun ja, vielleicht hat er auch die Schlafapnoe.

Als ich mich entlassen lies, hat man mir nah gelegt, dass ich in der darauf kommender Nacht sterben könnte.
Das Verhalten der Ärztin deutete darauf hin, dass Berlin ein Dorf ist und dieses Vivantes-Klinikum (was für ein stolzer Name !) das einzige Krankenhaus weit und breit.

Ich habe ein Aufnahmetermin in der Charité am 4 November.

 
     
KW44 Linie  
     

Ich lese gerade ein faszinierendes Buch, möchte aber nur eine Geschichte daraus erzählen.

In einem beliebten und sehr gut frequentierten Londoner Cafe explodiert eine Bombe.
Sie reißt viele Menschen in den Tod, jung und alt, international.
Darunter befindet sich auch die Tochter eines amerikanischen Multimillionärs.
Ihre Mutter wurde nur verletzt.
Die junge Frau, von 19 Jahren, studiert in London und ist sehr von diesem Land fasziniert.
So findet man für richtig sie auf einem kleinen Friedhof, nah der Uni, zu Ruhe zu beten.
Die kleine Kapelle dort ist renovierungsbedürftig, sie braucht einen neuen Dachstuhl.
Wie unter reichen Menschen geläufig, es folgt eine Spende.
Nach dem alles vorbei ist, kniet der Kuttenträger in der Kapelle nieder und bedankt sich beim Gott für den Scheck. Die Summe hat die, für die schon seit langem gebetet wurde, weit übertroffen.
Gottes Wege sind unergründlich - sagte er beim Verlassen der Kapelle.

Jetzt drehen wir die Geschichte um.
Ein Kuttenträger betet schon seit Tagen, Wochen und Monaten um ein Wunder - der Dachstuhl seiner Kapelle muss erneuert werden.
Sein Gott erhört ihm und organisiert eine Spende.
Dafür muss aber jemand getötet werden, da die Kapelle einem Friedhof angehört.
Der Plan geht auf.
Da Gott eben Gott ist und seine Macht gerne zeigt, gehen viele Menschen gleich mit in den Tod.
Hauptsache man wird sehr lange über sein Werk berichten.

Warum halte ich diese Geschichte für wichtig?
Mir ist auch schon sowas passiert.

   
     
     
 

Ich kann mich an den Schnorchel, die Nachtmaske nicht gewöhnen.

Ich habe sie an zwei Nächten für jew. 3 Stunden an gehabt und anschliessend in Panik heruntergerissen.

 
     
KW46 Linie  
     

Ich habe es schon wieder getan: eine Buchlesung!

Drei Autoren zum Preis von einem und der war sehr klein: Null Euro.

Arno Strobel hat Andreas Gruber und Dr. Veit Etzold eingeladen.

Es war wieder mal Himmlisch !

Dies mal war ich mit "meiner" Iwona.
Ich war von dem Abend direkt beschwipst.

Auf dem Weg nach Hause wurde ich plötzlich 30 Jahre alt.

Es war so lustig.

Wir haben Selfis gemacht, also alles, wie es sich gehört.

Wenn ich an den Abend mit Fitzek und Jeanette denke…
Er war nicht schön.
Es ist traurig, wenn einem Freundschaft vorgetäuscht wird.
Sie hat nicht mal ein Foto gemacht.
So viel, wie mit Iwona hatte ich noch nie.

Dies mal war Jeanette auch da.
Natürlich, weil die meisten in einer Fangruppe bei Facebook stecken.
Bis auf ein müdes Hallo schenkte sie mir nicht.

leseabend  
     
     
     
     

ENDE 2015